WILLKOMMEN IM ZAUBER DER GESCHICHTE.

Online Booking

3 gute Gründeauf der Website
Select Hotels Collection direkt buchen.

veriSign Secured

Das Grand Hotel Rimini ist dank dem Regisseur Federico Fellini zu internationalem Ruhm gelangt, als dieser es in "Amarcord" (1973) verfilmte, obwohl in einer onirischen Dimension. In der Tat, so erzählt auch heute noch sein lebenslanger Freund, der mehr als achtzigjährige Anwalt Titta Benzi, als beide noch in kurzen Hosen herumzogen, verweilten sie stundenlang vor dem Grand Hotel, um durch die Hecken der Parkanlage die magische Welt der "Reichen" zu spionieren: elegante Damen in langen glitzernden Kleidern mit bloßem Rücken, Herren im Frack mit qualmender Zigarre und wunderbare Autos mit sinnlichen Kurven ... Kurzum, man kann sich leicht den inneren Aufruhr und die Phantasien vorstellen, die die Welt des Grand Hotels in zwei Burschen, wie sie es waren, schürten, arm und (scheinbar) ohne große Zukunftserwartungen. Dann, dank einem Onkel, der in der Küche des Grand Hotels arbeitete, gelang es ihm, endlich die "Kathedrale" unter den inquisierenden Augen des Concierges zu betreten und sich in der Lobby aufzuhalten, wo er für die Gäste Porträts und Karikaturen erstellte. Zu diesem Zeitpunkt beschloss er, dass er eines Tages das Grand Hotel Rimini des Öfteren als Gast besucht hätte. Später, als er schon ein berühmter Regisseur war, begann er im Grand Hotel zu wohnen, wenn er nicht auf Reisen oder in Rom war, obwohl in Rimini das Haus seiner Eltern stand. Er zog es vor, mit seiner Frau Giulietta Masina im Grand Hotel zu wohnen und dort seine Freunde und Verwandte zu empfangen. Er liebte es, sich in der Lobby mit Zeichenpapier und Bleistift in der Hand aufzuhalten und Skizzen und Karikaturen von Gästen zu entwerfen, die ihn wegen einer bestimmten Gangart oder irgendeiner Besonderheit beeindruckten. Viele dieser Zeichnungen wurden dann Charaktere in seinen Filmen. Die Angestellten des Grand Hotels, die ihn kennengelernt haben, beschreiben ihn als einen freundlichen, sanftmütigen Menschen, der sich gerne mit Komplimenten und freundlichen Worten an das ganze Personal richtete, dem er selber - wie er sagte - angehörte!
Seit der Eröffnung im Jahre 1908 hat das Grand Hotel Rimini Italiens Geschichte miterlebt und begleitet. Schon zu Ende des 19.Jahrhunderts "das Ostende Italiens" benannt, stieg Riminis Ansehen als Kurort so sehr, dass immer mehr Kurgäste der mitteleuropäischen Aristokratie nach Rimini kamen. Mittelpunkt des Kuraufenthaltes war damals der berühmte Kursaal, erbaut im Jahre 1873 und 1948 abgerissen, der wegen der großen Feste und der wichtigen dort organisierten Veranstaltungen zu einem Treffpunkt für die vielen Touristen wurde. Aufgrund dieses großen Interesses für die Kuraufenthalte und den damit verbundenen Kursaal, beschloss der südamerikanische Architekt Paolo Somazzi, Erbauer des Grand Hotels Rimini, das Gebäude nicht zum Meer auszurichten, sondern zum Kursaal, um somit einen bedeutenden touristischen Komplex entstehen zu lassen.
Somit logierten seit Anfang des letzten Jahrhunderts Könige und Fürsten, Schauspieler und Musiker, Politiker und Wissenschaftler in den Zimmern des Grand Hotels Rimini. Sie spazierten in seinem exotischen Garten und tanzten auf der großen Terrasse mit Blick auf das Meer. Wie auf einem gigantischen Film-Set, dominiert von der Jugendstilfassade, fanden hier Tausende von glitzernden Tanzabenden statt, die als Kulisse zu den verschiedensten Ereignissen dienten.
Claretta Petacci, die knapp über zwanzigjährige Geliebte Mussolinis, aus dem Fenster Ihrer Suite auf das
Meer hinaus schauend, seufzte dem auf seinem Wasserflugzeug vorbeifliegendem Duce nach, der nach Riccione zu seiner Frau Donna Rachele flog; König Faruk von Ägypten verweilte hier auf Anraten der schönen Diva des Stummfilms Lydia Borrelli, dessen glühender Verehrer er war; der große Enrico Caruso verlangte eine Suite mit Blick auf das Meer, das ihn an den Golf von Neapel erinnern sollte; Federico Fellini war 14, als er zum ersten Mal die "Märchenwelt der Reichen und des Luxus", wie er sie nannte, betrat; der Chirurg Christian Barnard, Pionier der Herztransplantation, wurde bei einem Gala-Dinner mit Lady Diana abgebildet, welche die Nächte am Telefon mit Dodi verbrachte. Weiter der Dalai Lama, Sharon Stone, die charmante Claudia Cardinale, Tony Blair und viele andere haben den Charme des Grand Hotels Rimini erlebt und in den herrlichen Salons gefeiert.
Das Grand Hotel , seit 1994 nationales Baudenkmal, feierte im Juli 2008 das beträchtliche Alter von 100 Jahren. Eine Feier im großen Stil, mit der Teilnahme von berühmten Ehrengästen, darunter die Nichte des Maestros, der Dichter Tonino Guerra, die Schauspielerin Valentina Cortese und viele andere. Ab Dezember 2007 gehört das Grand Hotel Rimini zur prestigeträchtigen Hotelgruppe Select Hotels Collection der Familie Batani, zusammen mit dem Palace Hotel, dem luxuriösen Fünf-Sterne-Hotel in Milano Marittima, und acht weiteren Hotels an der Adria-Küste der Romagna und im Apennin zwischen Toskana und Romagna. Mit Bezug auf das geschichtsträchtige Hotel, sagte Antonio Batani, der Besitzer: "Zuerst war ich jahrelang der Verlobte dieser schönen Dame, dann habe ich Sie endlich geheiratet!" Und mit "Liebe" hat sich Antonio Batani sofort an die gewaltigen Renovierungsarbeiten gemacht. Bisher wurden die eleganten Salons, fast alle Zimmer, die imposante Jugendstil-Fassade, der Garten und der Strand komplett renoviert. Alles nach den Vorgaben des Oberaufsichtsamtes der Bildenden Künste. Hinzu kommt das neue Wellness Center. Enden wird die Gesamtrenovierung mit der Errichtung der zwei herrlichen Dachkuppeln, die im großen Brand von 1920 vollständig zerstört wurden. 

3 gute Gründe

auf der Website Select Hotels Collection direkt buchen. Select Hotels Collection

Verifica disponibilità

1. Günstigster Preis garantiert
Ohne die "Überraschung" von zusätzlichen Abgaben, wie zB. Provisionen und Transaktionsgebühren. Viele Online-Reise-Websites, verlangen zusätzliche Gebühren für Online-Buchungen.


2. Exklusive Angebote
Große Auswahl an Urlaubspakete, die Sie nicht auf traditionelle Hotel-Reservierungsservice Websites finden


3. Direkte und ständige Beziehung mit dem Hotel
und mit der Mitarbeitern, die sich um Ihre Reservierung gekümmert haben und die Sie im Hotel persönlich willkommen. Möglichkeit zu Treueprogramme und direkte Hinweisung besonderen Bedürfnissen und persönlichen Dienstleistungen (wie zB. Vegetarische Küche, „Vegan“, glutenfrei ), Tageszeitung Lieferung, etc..